\ Startseite

Aktuelles

WM-Stadien-Check

In zwölf Stadion wird ab 14. Juni gespielt, in einigen dürften bis kurz vor Anpfiff noch letzte Verschönerungsarbeiten zu verrichten sein. Wir machen eine kleine Rundreise durch die Arenen der Weltmeisterschaft.

Weiterlesen


Tickets übertragen und verkaufen

Ihr habt Karten für die WM und wollt sie wieder loswerden? Oder der Freund, der eigentlich mitreisen wollte, hat doch keine Zeit, der Verlobte hat die Beziehung beendet oder der Lieblingsonkel will doch eher nach Mallorca als nach Moskau? Dafür gibt es zum Glück eine Lösung.

Weiterlesen


Gruppe D: Ein Debütant und ein Mitfavorit – hu!

In Gruppe D spielen zwei Gruppensieger ihrer jeweiligen Qualifikationen, ein WM-Debütant und eine Mannschaft, die es erst auf den letzten Drücker zur WM geschafft hat: Der Favorit in der Runde mit Argentinien, Island, Kroatien und Nigeria ist das Team mit den größten Schwierigkeiten auf dem Weg nach Russland.

Weiterlesen


Raketentechnik an der Wolga

Nicht alle werden den Namen Samara vor dieser Weltmeisterschaft schon gehört haben. Anders als Sotschi und Moskau gehört die Stadt an der Wolga zu den weniger bekannten Spielorten. Die deutsche Mannschaft könnte hier jedoch, je nach Ausgang der Vorrunde, ein Viertel- oder ein Achtelfinalspiel bestreiten.

Weiterlesen


Gruppe C: Frankreich und drei unbekannte Größen

Die Frage, wer die Vorrunde in Gruppe C übersteht, lässt sich auf die Frage reduzieren, wer hinter den Franzosen Platz zwei belegt. Alles andere als ein Gruppensieg des Vizeeuropameisters wäre eine Riesenüberraschung. Um den Platz hier Frankreich kämpfen Australien, Dänemark und Peru.

Weiterlesen


WM-Tickets – Verkaufsphase ab 13. März

Reisepläne, aber noch keine Tickets für die WM in Russland? Am 13. März startet eine neue Verkaufsrunde der FIFA. Anders als vorher geht es diesmal nach Eingang der Bestellung, und ihr könnt direkt erfahren, ob ihr den Zuschlag erhaltet.

Weiterlesen


Gruppe B: Zwei europäische Schwergewichte

Wenn Gruppe B am 15. Juni ihren Spielbetrieb aufnimmt, bietet sie mit dem iberischen Derby fast so etwas wie ein vorweggenommenes Endspiel um den Gruppensieg. Neben den zwei europäischen Schwergewichten im Weltfußball sind der Iran und Marokko die klaren Außenseiter.

Weiterlesen


An der russischen Riviera

Der deutschen Nationalmannschaft ging es wie so vielen Russen und Russinnen vor ihnen: Sie waren gern in Sotschi und werden wiederkommen. Das Team hatte während des Confed-Cups seine Basis in der Stadt am Schwarzen Meer und hätte sich fast wieder für ein Quartier in Sotschi entschieden. Sotschi ist einer der beliebtesten Urlaubsorte in Russland – und war es auch schon in der Sowjetunion. Der Kurort mit Palmen, Zitronenbäumen und schwarzem Sand mit den Bergen des Westkaukasus im Hintergrund ist etwas Besonderes.

Weiterlesen


Gruppe A: Trainer aus Südamerika und ein Ex-Dynamo-Keeper

Wenn am 14. Juni im Moskauer Luschniki-Stadion der Anpfiff für das Eröffnungsspiel ertönt, wird damit eine Tradition aufgegriffen, die mit der WM 2006 in Deutschland begann. Seitdem bestreitet nicht mehr der amtierende Champion das erste Spiel eines Turniers, sondern der Gastgeber.

Weiterlesen


Die dritte Hauptstadt

Kasan ist von den Gruppenspielorten der deutschen Mannschaft wohl der am wenigsten bekannte. Zu Unrecht. Die Stadt an der Wolga gehört zu den interessantesten in Russland und hat sich in den vergangenen Jahren mit mehreren Großveranstaltungen als moderne Sportmetropole profiliert. Die Weltmeisterschaft mit ihren organisatorischen Herausforderungen zu bewältigen, sollte hier gut gelingen.

Weiterlesen


Moskau: Kreml, Kirchen, ...

In Moskau beginnt und endet die Weltmeisterschaft 2018. Auch für die deutsche Mannschaft und ihre Fans ist die russische Hauptstadt beim Gruppenspiel gegen Mexiko der erste Halt. Doch Moskau hat nicht nur das Luschniki-Stadion zu bieten, sondern viel mehr. Wir haben für euch schon einmal einige Infos zusammengestellt.

Weiterlesen



Zur Startseite Symbol .